Suche nach Namen



Dag ♂

Dag ist ein seltener männlicher Vorname, der vor allem in den Epochen der Moderne (1842–1945) und der Postmoderne (1950–heute) vergeben wurde und immer noch wird.

Der Name kommt auch in erweiterter Schreibweise als Daeg und Dago vor.

Die 10 berühmtesten Männer mit Vornamen Dag:

  1. Dag Hammarskjöld, schwedischer Politiker, Generalsekretär der Vereinten Nationen (1953–1961), *29. Juli 1905 in Jönköping, Schweden, †18. September 1961 in Ndola, Sambia. →Wikipedia-Artikel
  2. Dag Bjørndalen, norwegischer Biathlet, *02. April 1970 in Drammen, Norwegen. →Wikipedia-Artikel
  3. Dag Erik Kokkin, norwegischer Biathlet, *04. Juni 1987. →Wikipedia-Artikel
  4. Dag Szepanski, schwedischer Fußballspieler, *25. Dezember 1943 in Bromölla. →Wikipedia-Artikel
  5. Dag Arnesen, norwegischer Jazz-Pianist und Bandleader, *03. Mai 1950 in Bergen. →Wikipedia-Artikel
  6. Dag Wirén, schwedischer Komponist, *15. Oktober 1905 in Striberg, †19. April 1986 in Danderyd. →Wikipedia-Artikel
  7. Dag Solstad, norwegischer Gegenwartsautor, *16. Juli 1941 in Sandefjord. →Wikipedia-Artikel
  8. Dag Otto Lauritzen, norwegischer Radsportler, *12. September 1956 in Grimstad. →Wikipedia-Artikel
  9. Dag Terje Andersen, norwegischer Politiker, Mitglied des Storting, *27. Mai 1957 in Frogn, Akershus. →Wikipedia-Artikel
  10. Dag Holmen-Jensen, norwegischer Skispringer, *16. Mai 1954. →Wikipedia-Artikel

Vorkommen des Namens in den letzten 500 Jahren





Vorkommen pro Land

Norwegen
4.000👤⇓
Kroatien
800👤⇓
Schweden
600👤⇓

(Angegeben ist jeweils die Anzahl der Personen mit dem Vornamen Dag in jedem Land bezogen auf eine Million Einwohner. Die Pfeile repräsentieren den Trend der letzten 25 Jahre.)