Suche nach Namen



Matej ♂

Matej ist ein seltener männlicher Vorname, der vor allem in der Epoche der Postmoderne (1950–heute) vergeben wurde und immer noch wird.

Der Name kommt auch in erweiterter Schreibweise als Matthijs vor.

Eine ähnliche Schreibweise für eine weibliche Form des Vornamens kommt als Madaí, Mateja, Matejka und Nadejda vor.

Die 10 berühmtesten Männer mit Vornamen Matej:

  1. Matej Kazár, slowakischer Biathlet, *10. Mai 1983 in Košice, Tschechoslowakei. →Wikipedia-Artikel
  2. Matej Jurčo, slowakischer Radrennfahrer, *08. August 1984 in Poprad, Tschechoslowakei (heute: Slowakei). →Wikipedia-Artikel
  3. Matej Mavrič, slowenischer Fußballspieler, *29. Januar 1979 in Koper, SFR Jugoslawien. →Wikipedia-Artikel
  4. Matej Dobovšek, slowenischer Skispringer, *30. Juni 1990. →Wikipedia-Artikel
  5. Matej Sternen, slowenischer Maler, *20. September 1870 in Verd bei Vhrnika, †28. Juni 1949 in Ljubljana. →Wikipedia-Artikel
  6. Matej Mugerli, slowenischer Radrennfahrer, *17. Juni 1981 in Šempeter-Vrtojba. →Wikipedia-Artikel
  7. Matej Mamić, kroatischer Basketballspieler, *13. Januar 1975 in Duvno, Jugoslawien. →Wikipedia-Artikel
  8. Matej Prelog, slowenischer Ruderer, *13. März 1980 in Maribor. →Wikipedia-Artikel
  9. Matej Stare, slowenischer Radrennfahrer, *20. Februar 1978. →Wikipedia-Artikel
  10. Matej Tóth, slowakischer Geher, *10. Februar 1983 in Nitra. →Wikipedia-Artikel

Vorkommen des Namens in den letzten 500 Jahren





Vorkommen pro Land

Slowenien
14.400👤⇗
Slowakei
6.100👤⇓
Kroatien
3.900👤⇗

(Angegeben ist jeweils die Anzahl der Personen mit dem Vornamen Matej in jedem Land bezogen auf eine Million Einwohner. Die Pfeile repräsentieren den Trend der letzten 25 Jahre.)