Suche nach Namen



Mette ♀

Mette ist ein seltener weiblicher Vorname, der vor allem in der Epoche der Postmoderne (1950–heute) vergeben wurde und immer noch wird.

Der Name kommt auch in erweiterter Schreibweise als Nettie vor.

Eine ähnliche Schreibweise für eine männliche Form des Vornamens kommt als Motte vor.

Die 10 berühmtesten Frauen mit Vornamen Mette:

  1. Mette-Marit Tjessem Høiby, norwegische Ehefrau des norwegischen Kronprinzen Haakon, *19. August 1973 in Kristiansand. →Wikipedia-Artikel
  2. Mette Schjoldager, dänische Badmintonspielerin, *21. April 1977 in Viby, Århus, Midtjylland. →Wikipedia-Artikel
  3. Anne Mette Iversen, dänische Jazzmusikerin, *15. März 1972 in Århus. →Wikipedia-Artikel
  4. Mette Gravholt, dänische Handballspielerin, *12. Dezember 1984 in Egtved. →Wikipedia-Artikel
  5. Mette Sørensen, dänische Badmintonspielerin, *28. Mai 1975 in Aalborg, Nordjylland. →Wikipedia-Artikel
  6. Mette Lange-Nielsen, norwegische Schauspielerin, *30. April 1929 in Norwegen, †29. Mai 1981 in Norwegen. →Wikipedia-Artikel
  7. Mette Melgaard, dänische Handballspielerin, *03. Juni 1980 in Rønde, Dänemark. →Wikipedia-Artikel
  8. Mette Knudsen, dänische Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Redakteurin, *02. Oktober 1943 in Kopenhagen. →Wikipedia-Artikel
  9. Mette Mestad, norwegische Biathletin, *19. November 1958. →Wikipedia-Artikel
  10. Christa-Mette Mumm von Schwarzenstein, deutsche Kommunalpolitikerin (CDU), *30. Dezember 1917, †05. Dezember 2011 in Frankfurt am Main. →Wikipedia-Artikel

Vorkommen des Namens in den letzten 500 Jahren





Vorkommen pro Land

Dänemark
4.600👤⇗
Norwegen
1.300👤⇓

(Angegeben ist jeweils die Anzahl der Personen mit dem Vornamen Mette in jedem Land bezogen auf eine Million Einwohner. Die Pfeile repräsentieren den Trend der letzten 25 Jahre.)