Suche nach Namen



Sergej ♂

Sergej ist ein seltener männlicher Vorname, der vor allem in der Epoche der Postmoderne (1950–heute) vergeben wurde und immer noch wird.

Ein ähnlich geschriebener Name ist Sergei. Zusätzlich kommt der Name in erweiterter Schreibweise als Serge, Sergey, Sergi, Sergio, Sergiu und Serhij vor.

Die 10 berühmtesten Männer mit Vornamen Sergej:

  1. Sergej Movsesjan, slowakischer Schachmeister, *03. November 1978 in Tiflis. →Wikipedia-Artikel
  2. Sergej Lochthofen, deutscher Journalist, *24. August 1953 in Workuta, ASSR der Komi, UdSSR. →Wikipedia-Artikel
  3. Sergej Salov, deutscher Schachspieler, *14. Januar 1940 in Moskau. →Wikipedia-Artikel
  4. Sergej Kraigher, jugoslawischer Politiker und Vorsitzender des Staatspräsidiums Jugoslawiens, *30. Mai 1914 in Postojna. →Wikipedia-Artikel
  5. Sergej Moya, deutscher Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur, *04. Januar 1988 in Berlin. →Wikipedia-Artikel
  6. Sergej Alexander Dott, deutscher Maler, Grafiker, Illustrator und Bildhauer, *23. November 1959 in Berlin. →Wikipedia-Artikel
  7. Sergej Larin , russischer Opernsänger (Tenor), *09. März 1956 in Daugavpils, Lettische SSR, †13. Januar 2008 in Bratislava. →Wikipedia-Artikel
  8. Sergej Dmitrijew, litauischer Politiker, Mitglied des Seimas, *10. November 1959 in Vilnius, Litauische SSR. →Wikipedia-Artikel
  9. Sergej Čudinov, deutsch-lettischer Eishockeyspieler und -trainer, *10. September 1962 in Tscheljabinsk, Sowjetunion. →Wikipedia-Artikel
  10. Sergej Milinković-Savić, serbischer Fußballspieler, *27. Februar 1995 in Lleida, Spanien. →Wikipedia-Artikel

Vorkommen des Namens in den letzten 500 Jahren





Vorkommen pro Land

Slowakei
1.700👤⇓
Litauen
1.300👤⇓
Lettland
1.300👤⇓
Slowenien
1.200👤⇓
Serbien
1.000👤⇑
Russland
500👤⇓
Ukraine
500👤⇓

(Angegeben ist jeweils die Anzahl der Personen mit dem Vornamen Sergej in jedem Land bezogen auf eine Million Einwohner. Die Pfeile repräsentieren den Trend der letzten 25 Jahre.)