Suche nach Namen



Marlis ♀

Marlis ist ein sehr seltener weiblicher Vorname, der vor allem in den Epochen der Moderne (1842–1945) und der Postmoderne (1950–heute) vergeben wurde und immer noch wird.

Ein ähnlich geschriebener Name ist Marlies. Zusätzlich kommt der Name in erweiterter Schreibweise als Marielies, Marliese und Marlise vor.

Die 10 berühmtesten Frauen mit Vornamen Marlis:

  1. Marlis Drevermann, deutsche Sozialwissenschaftlerin, Stadträtin (SPD) sowie Kultur- und Schuldezernentin der Stadt Hannover, *18. August 1952 in Bochum. →Wikipedia-Artikel
  2. Marlis Dürkop-Leptihn, deutsche Soziologin, Hochschullehrerin, Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen), MdA und Staatsrätin, *14. August 1943 in Braunschweig. →Wikipedia-Artikel
  3. Marlis Kerstiens, deutsche Volleyballspielerin, *06. April 1959. →Wikipedia-Artikel
  4. Marlis Bredehorst, deutsche Juristin, *03. September 1956 in Hamburg. →Wikipedia-Artikel
  5. Marlis Tepe, deutsche Gewerkschaftsfunktionärin, *01. April 1954 in Bad Segeberg. →Wikipedia-Artikel
  6. Marlis Grotheer-Hüneke, deutsche Politikerin (SPD), MdBB, *11. Januar 1951 in Erfurt. →Wikipedia-Artikel
  7. Marlis Tempel, deutsche Tierschützerin und Politikerin, *30. März 1929, †14. September 2015. →Wikipedia-Artikel
  8. Marlis Prinzing, deutsche Hochschullehrerin, Journalistin und Autorin, *07. Februar 1962 in Geislingen an der Steige. →Wikipedia-Artikel
  9. Marlis Stuchlik, deutsche Politikerin (SPD), MdBB, *15. Dezember 1938 in Bremen. →Wikipedia-Artikel
  10. Heide-Marlis Lautenschläger, deutsche Malerin, Grafikerin und Politikerin (PDS), MdL, *21. Dezember 1941 in Neubrandenburg. →Wikipedia-Artikel

Vorkommen des Namens in den letzten 500 Jahren



Vorkommen pro Land

Deutschland
100👤⇓

(Angegeben ist jeweils die Anzahl der Personen mit dem Vornamen Marlis in jedem Land bezogen auf eine Million Einwohner. Die Pfeile repräsentieren den Trend der letzten 25 Jahre.)