Suche nach Namen



Reidar ♂

Reidar ist ein seltener männlicher Vorname.

Der Name kommt auch in erweiterter Schreibweise als Raidar und Reader vor.

9 berühmte Männer mit Vornamen Reidar:

  1. Reidar Andersen, norwegischer Skispringer, *20. April 1911 in Norderhov, Norwegen, †15. Dezember 1991 in Oslo, Norwegen. →Wikipedia-Artikel
  2. Reidar Aulie, norwegischer Maler, *13. März 1904 in Oslo, †24. November 1977 in Oslo. →Wikipedia-Artikel
  3. Reidar Liaklev, norwegischer Eisschnellläufer, *15. Juli 1917 in Jaren, Gran (Norwegen), †01. März 2006 in Jaren, Gran (Norwegen). →Wikipedia-Artikel
  4. Reidar Børjeson, norwegischer Eiskunstläufer, *02. April 1931 in Oslo, †05. September 2011 in Oslo. →Wikipedia-Artikel
  5. Reidar T. Larsen, norwegischer Politiker (NKP, SV), Mitglied des Storting und Journalist, *08. Oktober 1923 in Lillehammer, †16. Februar 2012 in Lillehammer. →Wikipedia-Artikel
  6. Reidar Bohlin Borgersen, norwegischer Eisschnellläufer und Straßenradrennfahrer, *10. April 1980 in Krokstadelva, Norwegen. →Wikipedia-Artikel
  7. Reidar Visser, norwegischer Historiker und Nahost-Experte, *25. August 1971. →Wikipedia-Artikel
  8. Reidar Kvammen, norwegischer Fußballspieler, *23. Juli 1914 in Stavanger, †27. Oktober 1998 in Stavanger. →Wikipedia-Artikel
  9. Reidar Ødegaard, norwegischer Skilangläufer, *24. November 1901 in Lillehammer, †11. April 1972 in Lillehammer. →Wikipedia-Artikel

Vorkommen des Namens in den letzten 500 Jahren





Vorkommen pro Land

Norwegen
2.300👤⇓

(Angegeben ist jeweils die Anzahl der Personen mit dem Vornamen Reidar in jedem Land bezogen auf eine Million Einwohner. Die Pfeile repräsentieren den Trend der letzten 25 Jahre.)