Suche nach Namen



Sten ♂

Sten ist ein seltener männlicher Vorname, der vor allem in den Epochen der Moderne (1842–1945) und der Postmoderne (1950–heute) vergeben wurde und immer noch wird.

Der Name kommt auch in erweiterter Schreibweise als Stan, Stian und Stojan vor.

Die 10 berühmtesten Männer mit Vornamen Sten:

  1. Sten Nadolny, deutscher Schriftsteller, *29. Juli 1942 in Zehdenick. →Wikipedia-Artikel
  2. Sten-Ove Ramberg, schwedischer Fußballspieler, *20. November 1955. →Wikipedia-Artikel
  3. Sten Tolgfors, schwedischer Politiker (Moderate Sammlungspartei), Mitglied des Riksdag, *17. Juli 1966 in Forshaga. →Wikipedia-Artikel
  4. Sten Konow, norwegischer Indologe, *17. April 1867 in Søndre Aurdal, †29. Juni 1948 in Oslo. →Wikipedia-Artikel
  5. Sten Carl Bielke, schwedischer Freiherr und Mitbegründer der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften, *14. März 1709 in Stockholm, †13. Juli 1753. →Wikipedia-Artikel
  6. Sten Suvio, finnischer Boxer, *25. November 1911 in Hannila, Viipuri, †19. Oktober 1988 in Helsinki. →Wikipedia-Artikel
  7. Sten Pettersson, schwedischer Leichtathlet, *11. September 1902 in Stockholm, †01. Juni 1984 in Stockholm. →Wikipedia-Artikel
  8. Sten Hanson, schwedischer Musiker, Lautdichter und Performancekünstler, *15. April 1936 in Skålan, Klövsjö, †01. November 2013 in Stockholm. →Wikipedia-Artikel
  9. Sten Gagnér, schwedischer Rechtshistoriker, *03. März 1921 in Uppsala, †24. Mai 2000 in München. →Wikipedia-Artikel
  10. Sten Pentus, estnischer Automobilrennfahrer, *03. November 1981 in Tallinn, Sowjetunion. →Wikipedia-Artikel

Vorkommen des Namens in den letzten 500 Jahren





Vorkommen pro Land

Schweden
2.400👤⇓
Norwegen
800👤⇓
Estland
600👤⇓
Finnland
300👤⇓

(Angegeben ist jeweils die Anzahl der Personen mit dem Vornamen Sten in jedem Land bezogen auf eine Million Einwohner. Die Pfeile repräsentieren den Trend der letzten 25 Jahre.)